Die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerwirtschaft

Europa steht im Wandel. Bedingt durch die Globalisierung müssen die Unternehmen unter steigendem Kostendruck ihre Geschäftsprozesse neu definieren und straffen. Ein strategisch entscheidender Faktor dabei ist die Versorgung des Unternehmens mit Gütern.

Als Fachkraft für Lagerwirtschaft ist man in der Lage, diesen zukunftsorientierten Anforderungen in einem wachsenden Markt gerecht zu werden. Die praxisnahe Ausbildung erfolgt von der klassischen Bewegung von Gütern bis hin zur Organisation von Abläufen.
Dieses breite Spektrum wird durch gezielte Vermittlung von Fach-, Methoden- und Sozialkompetenzen erreicht, wobei der Kommunikationsanteil immer mehr an Bedeutung gewinnt.

 

Nach der im Regelfall 3-jährigen Ausbildung sind die jungen Fachkräfte bestens im Denken und Handeln gerüstet, um verschiedene Funktionen in der Logistikkette zu übernehmen. Auch spätere Entwicklungsmöglichkeiten durch weiterführende Maßnahmen sind möglich.